Gesundheitsmanagement

Gesundheit als nachhaltiger Erfolgsfaktor

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ist mittlerweile in aller Munde. Um heute als „guter und attraktiver Arbeitgeber“ zu gelten sollte man idealerweise ein BGM implementiert und strategisch verankert haben.

 

So weit, so gut – ABER:

Sind diese als allgemeingültig propagierten gesundheitsfördernden betrieblichen Programme für mittelständische Unternehmen überhaupt sinnvoll umsetzbar und im Tagesgeschäft langfristig integrierbar?

 

Wir denken – NEIN:

Lange Diskussions- und Abstimmrunden, das pauschale Anbieten und Durchführen diverser Gesundheits-, Sport- oder Ernährungskurse während der Arbeitszeit stellt für mittelständische Unternehmen keinen Mehrwert dar. Unsere Erfahrung zeigt, dass genau das Gegenteil der Fall ist – der Stress nimmt weiter zu und das hat definitiv nichts mit Gesundheitsförderung oder gar Gesundheitsmanagement zu tun!

 

UNSER VORGEHEN:

Mittelständische Unternehmen haben andere Bedürfnisse und Anforderungen als große Unternehmen oder gar Konzerne. Somit muss ein nachhaltiges BGM genau diesen individuellen Bedürfnissen angepasst werden – es muss maßgeschneidert sein.

Was wir damit genau sagen wollen – „weniger ist mehr“, aber „das Wenige“ sollte punktgenau auf Ihre Belegschaft, auf Ihr Unternehmen und auf Sie abgestimmt sein!